Örtlicher Personalrat (ÖPR)

 

Örtlicher Personalrat (ÖPR) der Carl-Benz-Schule Koblenz

ÖPR Gruppenfoto1

Aufgaben

Engagierte und motivierte Lehrerinnen und Lehrer sind die Basis für attraktive Lernangebote und eine lebendige Schulgemeinschaft. Deshalb setzen wir uns für gute und gerechte Arbeitsbedingungen an unserer Schule ein.

Die Gesamtheit aller an der Carl Benz Schule beschäftigten Lehrkräfte – Angestellte und Beamte gleichermaßen – wird dabei durch den Örtlichen Personalrat (ÖPR) in ihren gemeinsamen Anliegen und Interessen vertreten.

Diese Aufgabe nimmt der ÖPR in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Schulleitung wahr. Er bringt sich, ausgestattet mit vielfältigen Rechten und Pflichten, in die Regelung des Dienstes und der Dienst- und Arbeitsverhältnisse ein.

Besonderer Stellenwert kommt dabei der Gleichbehandlung aller Mitglieder des Kollegiums zu. Der ÖPR tritt jeglicher Diskriminierung von Personen aufgrund individueller Lebensumstände oder Herkunft, ethnischer Herkunft, Nationalität, Religion oder Weltanschauung, Lebensalter, Behinderungen, sexueller Orientierung oder Identitäten, politischer oder gewerkschaftlicher Betätigung entschieden entgegen.

Die Mitglieder des ÖPR sind durch eine geheime Wahl der Beschäftigten legitimiert. Die rechtliche Grundlage für die ÖPR-Arbeit bildet das rheinland-pfälzische Landespersonalvertretungsgesetz (LPersVG).

Grundsätzlich sind alle Mitglieder des Personalrats in sämtlichen Fragen der Personalvertretung ansprechbar und können kompetent Auskunft geben. In der Woche vom 03. bis 07. Mai 2021 wurde der siebenköpfige Personalrat der Carl Benz Schule neu gewählt.

.   

.

Organigramm ÖPR - CBS Koblenz - 2021

  Vorsitzender: Stefan Wintgen       Stellvertreter*in: Lydia Rifinius und Martin Becker