Aktivitäten

„Roboter-Insekten“ bevölkern das FutureLab der Carl-Benz-Schule Koblenz

  Mosbot 2
  Mosbot 1

Im FutureLab der Carl-Benz-Schule Koblenz treiben seit kurzem dreibeinige Insekten, so genannten "Kilobots", ihr Unwesen.

Das FutureLab ist ein Informatiklabor, in dem Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasi-ums der Carl-Benz-Schule sich mit Technologien befassen, die unsere Welt in den nächsten Jahren verändern werden. Zu nennen wären, das Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz, Big Data und Industrie 4.0.

Wer sich jetzt um die Ausstattung des FutureLabs Sorgen macht, der sei beruhigt. Die "Kilobots" sind harmlose Mikroroboter, die an der Harvard University entwickelt wurden. Mithilfe von Vibrations-motoren kann sich ein "Kilobot" fortbewegen. Mit seinen Sensoren erfasst der kleine Roboter zusätzlich seine Umgebung und interagiert mit seinen Nachbarn.

Die "Kilobots" werden zur Untersuchung und Simulation der Schwarmintelligenz von Tieren, wie Vögeln und Ameisen, eingesetzt. Ameisenkolonien beispielsweise suchen in Schwärmen große Bereiche nach Nahrung ab, schließen sich zu Brücken zusammen, um Hindernisse zu überwinden, und finden den kürzesten Weg zu einer Futterquelle. Eine einzelne Ameise ist zu dieser Verhaltensweise nicht fähig. Erst im Schwarm kann eine Ameisenkolonie diese komplexen Problemstellungen lösen.

In Zukunft sollen die Roboter wie Schwärme interagieren, um die in Zeiten der Industrie 4.0 geforderten Aufgaben zu bewältigen. Vor allem für die Intralogistik, den Waren- und Materialfluss zwischen Fertigungshalle und Lager, ist der Einsatz von Roboterschwärmen von großer Bedeutung. Wegen den steigenden Transportbewegungen, die zusätzlich immer flexibler sein müssen, stoßen zentrale Steuerungen an ihre Grenzen. Ein autarker Roboter übernimmt den Materialtransport und achtet darauf, dass er mit keinen Hindernissen kollidiert. Ist ein Werkstück zu groß, so sammeln sich mehrere Roboter und führen den Transportauftrag gemeinsam aus und das selbständig ohne zentrale Steuerung.

Das Swarm Lab an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist durch interdisziplinäre Zusammenarbeit der Studiengänge Angewandte Informatik, Mechatronik und Elektrotechnik am Campus Mosbach entstanden. Das Labor der Angewandten Informatik setzt dabei auf die eigenentwickelten und leistungsfähigen Schwarmroboter „MOSBots“ basierend auf „Kilobots“.

Am Campus Bad Mergentheim der DHBW Mosbach entsteht derzeit ein Kompetenzzentrum für „Schwarmbasierte Logistik“, das in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen intelligente Lösungen entwickelt. Zielsetzung ist, mit leistungsfähigen Lösungen Logistikprozesse zu optimieren und dafür Künstliche Intelligenz mit dem Fokus Schwarmintelligenz sowie Deep Learning einzusetzen.

Dank der DHBW Mosbach können Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Informationstechnik mit Hilfe des Schwarmroboters "MOSBot" die Schwarmintelligenz von Tieren untersuchen sowie geeignete Algorithmen realisieren.

Nicht nur das Knowhow, sondern auch zehn "MOSBots" stellt die DHBW als Leihgabe zur Verfügung.

Gemeinsam mit der DHBW Mosbach und Herrn Dr. Müller werden die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums zukünftig Fragestellungen mit dem Schwerpunkt Musterbildung im Kontext Schwarmintelligenz untersuchen. Die Kooperation ist einmalig in Deutschland. Wahrscheinlich ist die Carl-Benz-Schule die einzige Schule deutschlandweit, die ihren Schülerinnen und Schülern diese Möglichkeiten im Bereich der Schwarmintelligenz bieten kann.

Als Einstieg in das Themengebiet hielt Herr Dr. Müller, Lehrbeauftragter und ab dem nächsten Studienjahr Professor der DHBW Mosbach, Ende Oktober einen Vortrag zur Schwarmintelligenz und praktische Anwendungen im Bereich Logistik an der Carl-Benz-Schule Koblenz.

Ein großer Dank gilt der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und im Besonderen Herrn Prof. Dr. Auch und Herrn Dr. Müller.

 

 

weiterlesen ...

Infoabend der Technikerschule am 21.11.2019

Die Carl-Benz-Schule Koblenz informiert über die Aufstiegsweiterbildung zur staatlich geprüften Technikerin bzw. zum staatlich geprüften Techniker.

cbs 09Die Fachschule Technik mit den Schwerpunkten Elektrotechnik – Energieelektronik (2 Jahre Vollzeit), Maschinentechnik – Maschinenbau (2 Jahre Vollzeit) und Kraftfahrzeugtechnik (4 Jahre Teilzeit) lädt zu einem Infoabend am 21.11.2019 ab 19 Uhr in die Carl-Benz-Schule Koblenz, Beatusstraße 143 – 147 ein.

weiterlesen ...

Schüler des Beruflichen Gymnasiums schulen Grundschüler

Die
  Callibot A
   
  Callibot B
Carl-Benz-Schule veranstaltete im Rahmen der Code Week 2019 am 15. und 17. Oktober zwei Programmier-Workshops mit Schülerinnen und Schülern der Pestallozzi-Grundschule Koblenz.

Die Code-Week bietet Kindern und Jugendlichen von 8 bis 24 Jahren die Gelegenheit, sich auf zahlreichen Events und Workshops in ganz Europa eine Woche lang als Programmierer und Entwickler auszuprobieren. Initiator der Code-Week ist die Europäische Kommission.

weiterlesen ...

MINT zum Anfassen bei der Schupperausbildung 2019

ada 2019 00 300Am 20.09.2019 fand im Rahmen des Ada Lovelace-Projekts die zweite Schnupperausbildung an der Carl Benz Schule statt. Dazu durften wir 13 MINTeressierte Realschülerinnen aus Koblenz und Umgebung gemeinsam mit der Projektleiterin der Universität Koblenz, Frau Sandforth, an unserer Schule begrüßen.

weiterlesen ...

Kletterspaß mit dem Beruflichen Gymnasium

Zu Beginn des Schuljahres 2019/2020 besuchten wir, die Schülerinnen und Schüler der Klassen BGY 19a und b, mit unseren Lehrern Herr Grabe und Herr Heyer den Kletterwald in Bendorf-Sayn.

Nach der Ankunft wurden wir vom Kletterparkpersonal in das Anlegen des Klettergurtes und das richtige Sichern während des Kletterns eingewiesen. Bevor wir die Parcours betreten durften, mussten wir einen Übungsparcours absolvieren. Es haben sich schnell kleine Gruppen gebildet, die gemeinsam geklettert sind. Einige Gruppen begannen mit leichteren Parcours, während andere die schweren durchkletterten.

Der ein oder andere Kletterer blieb zeitweise in den Bäumen sprichwörtlich hängen. Dem Spaß brachten solche „Zwischenfälle“ jedoch keinen Abbruch.

Der Tag hat uns sehr viel Freude bereitet. Letzt endlich kamen alle unversehrt nach Hause. Wir bedanken uns alle für diese tolle Exkursion.

BGY19a & BGY19b

     
KletterparkBGY    KletterwaldBGY 
weiterlesen ...

DGB-Jugend macht bei ihrer Berufsschultour halt an der Carl-Benz-Schule

dgb 300Am 05.09.19 war der DGB im Rahmen der Berufsschultour zu Gast an der Carl-Benz-Schule. Neben einem Info-Stand, an dem sich interessierte Azubis und SchülerInnen über den DGB und seine Teilgewerkschaften informieren konnten, wurde mit drei Klassen das Projekt „Demokratie und Mitbestimmung“ durchgeführt. Ziel des Projektes war es, den Jugendlichen vorhandene Mitbestimmungsmöglichkeiten näher zu bringen und sie zu motivieren, diese Möglichkeiten aktiv zu nutzen. Die eingesetzten Methoden zur Vermittlung der Inhalte orientierten sich an den Jugendlichen und boten Abwechslung im Lernalltag. Thematisch wurde dabei ein Bogen von der gesellschaftlichen Verteilung von Chancen und Reichtum hin zu einem lösungsorientierten Umgang mit Problemen in der Ausbildung geschlagen.

weiterlesen ...

Projektwoche "Drohnengestütztes Parkplatz Managementsystem"

Schüler des Beruflichen Gymnasiums entwickeln neues innovatives Parkplatzleitsystem

Projektwoche ZFSchülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums Informationstechnik der Carl-Benz-Schule programmieren in der Woche vom 5. bis 9. August im Rahmen einer Projektwoche ein "Drohnengestützte Parkplatz Managementsystem". Das Projekt wurde im vergangenen Schuljahr durch die Firma ZF initiiert und durch Mitarbeiter von ZF an der Carl-Benz-Schule in den Sommerferien durchgeführt.

weiterlesen ...

Besten Ehrung des vem.die arbeitgeber e.V.

vem 2019 300Auf der Mitgliederversammlung 2019 ehrte Thomas Merfeld, Vorstandsmitglied des Arbeitgeberverbandes
vem.die arbeitgeber e.V. und Mitglied der Geschäftsführung der BOMAG GmbH,
die besten Auszubildenden der Mitgliedsunternehmen des Arbeitgeberverbandes vem.die arbeitgeber e.V. aus den Bereichen Metall und Elektro.

weiterlesen ...