Aktivitäten

“DON’T DRINK AND DRIVE Academy” an der Carl-Benz-Schule

dont drink 01Am Donnerstag, 07. September 2017 machte die “DON‘T DRINK AND DRIVE Academy” – Tour 2017 Station an der Carl-Benz-Schule in Koblenz.

Die Kampagne "DON'T DRINK AND DRIVE" ist eine der bekanntesten Verkehrssicherheitskampagnen Deutschlands seit 1993. Ziel ist es, Fahranfängern und jungen Fahrern ohne Zeigefinger, den Einfluss von Alkohol, auch mit „nur einem Bier“, erlebbar zu machen und sie mit möglichen Folgen bei Alkohol am Steuer zu konfrontieren.

An verschiedenen Stationen konnten die Schüler ihre Fahrtüchtigkeit unter Alkoholeinfluss simulieren. Besonders gefragt war der Fahrsimulator. Nach einem Testfahren in nüchternem Zustand wurde eine Fahrt entweder durch die Stadt oder übers Land unter Alkoholeinfluss simuliert. Schnell war ein Fußgänger oder Fahrradfahrer „übersehen“. Manch einer fuhr Schlangenlinien, auf der falschen Fahrbahn oder landete im Acker.

Im Rauschbrillenparcours erlebten die Schüler am eigenen Leibe die Wirkung von Alkohol. Mit einer Simulationsbrille „bewaffnet“ mussten verschiedene Geschicklichkeitsübungen absolviert werden. Auch in den Reaktionsspielen konnten die Teilnehmer direkt erfahren, wie sich Alkoh

ol auf die Reaktionszeit im Straßenverkehr auswirkt.

dont drink 03

Ein Gewinnspiel mit Fragen zu Straf- und Versicherungsfolgen bei Alkohol am Steuer rundete die Veranstaltung ab.

Herzlichen Glückwunsch dem Gewinner des ADAC Fahrsicherheitstraining: Jona Dörr aus der BS EEG 15b!

Alle Klassen waren mit Eifer dabei und nutzten auch die Gelegenheit, dem Team der Academy weitere Fragen zum Thema „Alkohol am Steuer“ zu stellen.

Das Fazit aller Teilnehmer zu dieser Veranstaltung: Eine „tolle und sinnvolle Sache, die auch Spaß gemacht hat! Das würden wir gerne wiederholen!“

Isabelle Nieder-Raspiller, Carl-Benz-Schule Koblenz

Nach oben