Aktivitäten

Mit IoT gegen Corona

Die Carl Benz Schule macht den Unterricht noch ein bisschen sicherer...alleModule

Mit den Vorgaben und Empfehlungen des Ministeriums, sowie verschiedenster Organisationen, wird an der Carl Benz Schule ein hohes Sicherheitsniveau in der Eindämmung der Corona-Pandemie gefahren. Um möglichen Ansteckungen aufgrund schlechter Luft in den Klassenräumen entgegenzuwirken, wurden in Verbindung mit dem Wahlpflichtfach "IoT" sowie im Fachunterricht der Höheren Berufsfachschule IT spezielle Mess- und Alarmsysteme entwickelt. Diese Systeme zeichnen sich besonders durch ihre Flexibilität und großen Einsatzbereich aus. Durch den modularen Aufbau ist es möglich, dass das Grundsystem in verschiedenste IoT - Technik portiert werden kann. Schon während der Erprobungsphase konnten die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer sich von den Vorzügen des Systems ein Bild machen und ausgiebig testen.

Mit dem groß angelegten Schulprojekt sind die verschiedensten Bereiche der Informationstechnik in enger Verknüpfung mit der IoT-Welt erlernbar. Folgende Grundfunktionen wurden mit dem Mess- und Überwachungssystem umgesetzt:

  • SchülerInnen und LehrerInnen können die Daten per Webseite in Echtzeit mit ihrem Smartphone abfragen und auswerten
  • Entlastung der Kolleginnen und Kollegen durch automatische Warnung
  • akustische und visuelle Alarmmeldung
  • zusätzliche Displayanzeige (Unabhängigkeit vom Smartphone)
  • DSGVO-Konforme Datenaufzeichnung
  • umfangreiche / individuelle Konfiguration- und Einstellmöglichkeiten
  • kompakte Bauform und portabler Einsatz
  • integrierter Lüfter; um „stehende Luft“ auszuschließen
  • Zeit- und Luftgüteüberwachung gleichzeitig möglich
  • nachhaltiger Aufbau durch Modulkonzept
  • nachhaltiger Aufbau durch z.T. recyclebare Materialien unter Verwendung von biobasierenden Kunststoffen
  • ...

 

Das System ist kein Ersatz für Verordnungen und Vorgaben. Es ist aber...

  • sinnvolle Ergänzung zur erweiterten Sicherheit und Gesundheit aller Nutzer,
  • Kosteneinsparung gegenüber Dauerlüften im Winter (Reduzierung von CO2 und Heizkosten),
  • geringerer Krankenstand von Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern,


Wenn Sie das System näher kennenlernen möchten, schauen Sie doch einmal hier, in Youtube oder kommen Sie einfach bei uns vorbei.

Gemeinsam gegen Corona...

 

 

Nach oben