Aktivitäten

Carl-Benz-Schule Koblenz wurde als erste Koblenzer Schule als „Digitale Schule“ ausgezeichnet

DigitaleSchule 300Die Carl-Benz-Schule Schule wurde unter der Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, der Kultusministerkonferenz sowie dem Vorsitzenden der BDA/BDI-Initiative Thomas Sattelberger und dem Geschäftsführer der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLG) Thomas Michel als „Digitale Schule“ ausgezeichnet.

In Zukunft wird die Digitalisierung eine immer größere Rolle im Beruf und im Alltag spielen. Deshalb ist es umso notwendiger, dass die Schulen sich stärker der Digitalisierung und damit der digitalen Bildung öffnen. Als erste Koblenzer Schule erhielt nun die Carl-Benz-Schule (BBS Technik) diese hohe Auszeichnung. Damit zeigt die Schule, dass sie ein wichtiger Brückenbauer und damit ein digitaler Vorreiter im Schulalltag ist.

Mit dieser Auszeichnung verbinden wir den Auftrag im Bereich Digitalisierung unsere Schule noch weiter nach vorne zu bringen und sehen darin eine Verpflichtung unsere Schülerinnen und Schüler für die digitale Zukunft verantwortungsbewusst vorzubereiten“, so Schulleiter Rainer Probst.

In sehr vielen Projekten hat die Carl-Benz-Schule gezeigt, dass sie professionell und kompetent eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vornehmen und Anregungen umsetzen kann. So wird die Schule am 26. September den ersten Koblenzer Hackathon 2018 unter dem Thema „Mach´ dein Leben smarter…“ ausrichten, zu dem die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse der benachbarten Schulen eingeladen sind. „Wir wollen möglichst viele Schulen gewinnen, digitale Bildung und Schulentwicklung miteinander zu verknüpfen und so auf kreative Art mit den Schülerinnen und Schülern die Digitalisierung im Alltag umsetzen,“ so Studiendirektorin Isabelle Nieder-Raspiller.

Kreativ, verantwortungsbewusst und zukunftsweisend, so will die Carl-Benz-Schule einen Beitrag zur digitalen Zukunft leisten.

 

 

Nach oben